Elektronische Gesundheitskarte

Die Krankenkassen sind gesetzlich verpflichtet ,für die neue elektronische Gesundheitskarte (eGK) Fotos und administrative Daten ihrer Versicherten eindeutig zu identifizieren. Nur durch eine zweifelsfreie Identifizierung vor Vergabe der eGK kann die Wahrung des Sozialgeheimnisses garantiert werden.

Lichtbilderstellung und Identitätsbestätigung sind keine Krankenkassenleistungen, sondern müssen von den Versicherten in Eigenregie erbracht werden. Aus diesem Grund ist die Verwendung der von den Krankenkassen zur Verfügung gestellten Lichtbild-Anforderungsformulare nicht bindend.

Krankenkassen

Durch die TÜV-IT Zertifizierung von ValiPro nach dem Signaturgesetz können Versicherte beim ValiPro-Partner Lichtbilder für die eGK entsprechend den gesetzlichen Anforderungen erstellen, administrative Daten erfassen und ihre Identität bestätigen lassen.

Der ValiPro-Partner übermittelt im Versichertenauftrag diese geprüften und bestätigten Daten einschließlich Lichtbild an die jeweilige Krankenkasse.

ValiPro stellt den Krankenkassen eine Schnittstelle zur elektronischen Annahme der Daten zur Verfügung. Dies spart den Krankenkassen Aufwendungen für Scandienste und Nachbearbeitung, die bei herkömmlichen papierbasierenden Verfahren unvermeidlich sind.

Alternativ können die Daten durch ValiPro auch auf dem Papierweg übermittelt werden.